Herzlich willkommen in unserer Pfarrei!
seit dem 1. Januar 2023 Pfarrei Heiliger Christophorus Saarbrücken

Aktuelles

Neueste 5 Einträge

05.01.2023

Hochamt zur Eröffnung des Pfarrfestes am 4. September 2022 in St. Bartholomäus Klarenthal

https://www.youtube.com/watch?v=GuUAOjECNsM

f_gusenburger - 18:30 @ Video | Kommentar hinzufügen

01.01.2023

Requiem für den em. Papst am Dienstag, 18.30 Uhr

Liebe Schwestern und Brüder,

heute Morgen mussten wir die Nachricht vom Tod unseres emeritierten Papstes Benedikt XVI. vernehmen. Die Weltkirche verliert ein herausragendes Vorbild christlichen Lebens und Schaffens, insbesondere wir Deutsche werden seinen wachen Blick auf die Welt vermissen.

Wir möchten für seine Seele beten und ihm für das Zeugnis seines Glaubens danken. Daher laden wir Sie ein, das Requiem für den verstorbenen Papst emeritus mitzufeiern. [Mehr lesen…]

f_gusenburger - 01:13 @ Veranstaltung | Kommentar hinzufügen

20.12.2022

Öffnungszeiten Pfarrbüro St. Barbara

Da sich der Umzug des Pfarrbüros zeitlich verzögert, ist das Pfarrbüro in Klarenthal an den Tagen von 27.12.-30.12.2022 zu den regulären Öffnungszeiten geöffnet.

c_forster - 09:09 @ Sonstiges | Kommentar hinzufügen

15.12.2022

Weihnachtspfarrbrief 2022 vom 17.12. bis 29.01.2023

Pfarrbrief Nr. 11 Weihnachten 2022.pdf

6644C433-5E90-408E-85EE-60600DB9D6EA.jpeg

Liebe Kinder und Jugendliche,
liebe Schwestern und Brüder!

„Menschenskind“ – so rufen wir manchmal erstaunt oder aufgeregt – aber das größte Wunder, das uns wirklich immer wieder staunen lassen kann, ist doch, dass Gott Mensch wird, als „Menschenkind“ auf die Erde kommt. Ein Kind, das Nahrung und Zuwendung braucht, ein Kind, das gewickelt werden muss, heranwächst und das Leben des Menschen teilt, sogar bis in den Tod. [Mehr lesen…]

c_forster - 08:17 @ Pfarrbrief | Kommentar hinzufügen

23.11.2022

Pfarrbrief Nr. 10 vom 27.11. bis 18.12.2022

Pfarrbrief Nr. 10 2022.pdf

Aktuelles10_22.jpg
Liebe Pfarrangehörige,
 
tag für tag
schließt sich leise
ein türchen deines lebens
und deine möglichkeiten
fallen unwiderruflich
ins schloss
die verriegelte tür
in der mitte aber
du selbst
öffnest du dich
vielleicht schaut dich dann
überraschend ein kind an

Dieses Gedicht „adventskalender“ stammt vom „Kleinen Bruder des Evangeliums“ in der Schule des heiligen Charles de Foucauld: Andreas Knapp. Wenngleich wir auch vom Advent als Neuanfang sprechen und gerade Kinder, aber auch so mancher Erwachsener Tag für Tag seinen Adventskalender bis Weihnachten öffnet, so tickt doch die Uhr unseres Lebens weiter und mit jedem vollendeten Tag gehen wir dem eigenen Tod entgegen.

So lädt uns das Gedicht ein, wozu uns Jesus in diesen vor uns liegenden Wochen des Advents schon seit jeher einlädt, nämlich unseren Schritt zu verlangsamen, innezuhalten, stille zu werden, uns zu sammeln in seiner liebenden Gegenwart, zu beten und zusammen zu kommen zur Feier seines Gedächtnisses. [Mehr lesen…]

c_forster - 10:26 @ Pfarrbrief | Kommentar hinzufügen